Skip to content

Bewerbung Veterinärmedizin

Grundvoraussetzung für eine Bewerbung ist das Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, bzw. das Halbjahreszeugnis des lfd. Schuljahres.

Bewerbungsunterlagen bestehen aus:

  1. Ausgefülltem Bewerbungsformular mit Check oder Überweisungsbeleg
  2. Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, bzw. falls dieses zur Zeit der Bewerbung noch nicht vorliegt, das Halbjahreszeugnis des lfd. Schuljahres. Geht aus diesen Unterlagen nicht hervor, wie lange der Bewerber Chemie, Biologie und Latein studiert hat, sind auch diese Studienzeiten zu bescheinigen.
  3. Curriculum vitae mit 6, mit Ihren Namen versehenen Passfotos.
  4. Gesundheitsattest über Studientauglichkeit (ausgestellt vom Hausarzt oder Gesundheitsamt).
  5. Nachweise über bereits absolvierte Studien in den Fächern Biologie, Chemie, Physik oder Mathematik, falls solche vorliegen.
  6. Kopie des Reisepasses oder Personalausweises
  7. Empfehlungsschreiben von Fachlehrern, Tierärzten bzw. unserer früheren Studenten sind herzlich willkommen. 

Zulassungsbedingungen

Das Bewerbungsverfahren schließt keine Aufnahmeprüfung für die Abiturienten deutscher, österreichischer und schweizer Mittelschulen ein. Die Zulassung erfolgt auf Grund der vom Bewerber vorgelegten Unterlagen. Da das Studium an der Veterinärmedizinischen Fakultät vorwiegend auf naturwissenschaftlichen Kenntnissen basiert, werden in erster Linie diejenigen Bewerber zugelassen, die neben einer entsprechend hohen Abiturleistung

  • naturwissenschaftliche Fächer (Biologie, Chemie, Physik oder Mathematik) als Leistungskurs absolviert haben;
  • naturwissenschaftliche Fächer an einer Universität belegt haben;
  • nach dem Abitur in einem, mit Biologie im Zusammenhang stehendem Arbeitskreis tätig waren.

Die Zulassung zum Studium in Budapest basiert auf den in den Bewerbungsunterlagen nachgewiesenen Leistungen, die von einer Kommission ausgewertet werden.
Die Zulassungskommission tagt jeweils in der ersten Hälfte der Monate Dezember, April und Juli sowie ca. wöchentlich im August - September. Jeweils im Anschluss an die Sitzungen werden Sie über die Entscheidung informiert. Eventuelle freie Studienplätze für das laufende Studienjahr werden im Nachrückverfahren bis Anfang Oktober verteilt.
Die Zulassungen sind jeweils nur für den Studienbeginn im angestrebten Akademischen Jahr gültig. Reservierungen für einen Studienantritt im Folgejahr sind nicht möglich.

Quereinstieg in die Veterinärmedizin:

Allgemein wird in Budapest das Veterinärmedizin-Studium jeweils ab September, mit Studienbeginn zum Wintersemester angeboten. Dementsprechend ist auch das Curriculum, die Reihenfolge der Lehrfächer angeordnet. Die flexible Studien- und Prüfungsordnung gibt jedoch die Möglichkeit einige Studienplätze zum “Quereinstieg” anzubieten.
     Der Einstieg im Februar (zum Frühlingssemester des 1. Studienjahres) kann jenen Bewerbern empfohlen werden, die den Stichtag im Herbst versäumt haben. Insofern Sie nicht bis nächsten September auf einen Studienplatz in Budapest warten möchten, sowie eine entsprechend hohe Motivation haben und bereit sind Versäumtes nachzuarbeiten, dann sollten Sie noch folgende Gesichtspunkte bedenken:
–   Im Herbstsemester des zweiten Studienjahres kommt auf die Quereinsteiger eine deutlich höhere Stundenbelastung zu, da sie Fächer des ersten und dritten Semesters gleichzeitig zu absolvieren haben.
–   Im 2. Semester (Frühlingssemester) müssen Fächer absolviert werden, dessen Grundlagen die Kommilitonen im Herbst bereits studiert haben (anorganische Chemie, Biophysik und allgemeine Radiologie).
Die Studien- und Prüfungsordnung der Fakultät ermöglicht einen individuellen Studienplan im obigen Sinne; die Prüfungen müssen nicht jeweils im direkten Anschluss an das gegebene Semester belegt werden. Es muss jedoch betont werden, dass das klinische Studium (ab 3. Studienjahr) in Budapest nur mit den abgeschlossenen Physikumsfächern genehmigt wird!

Die Veterinärmedizinische Fakultät Budapest erkennt als Mitglied der internationalen wissenschaftlichen Gemeinschaft die an akkreditierten Universitäten erbrachten Leistungen an. In diesem Sinne werden Studenten bzw. Absolventen anderer Universitäten ohne Zulassungsverfahren zum Studium der Veterinärmedizin in Budapest zugelassen. Aufgrund nachgewiesener naturwissenschaftliche (Teil‑) Studien können Freistellungen von ekvivalenten Lehrfächern und Prüfungen beantragt werden, wodurch auch evtl. eine verkürzte Studienzeit erreicht werden kann.